Statistik

Über 517.000 Anrufe hat die TelefonSeelsorge® Neuss seit ihrer Gründung 1970 entgegengenommen. Mit dem Start der MailSeelsorge im Sommer 2019 kommen über 2.800 Mailkontakte hinzu. Schlichte Zahlen von großer Dimension – machen sie doch deutlich, wie groß der Bedarf nach unkomplizierter und direkter Hilfe in Krisenzeiten ist. Corona hat direkt und/oder in Verbindung mit anderen schwierigen Lebenslagen vor allem die Anrufsituation mit bestimmt.

 

Die Details im 2. Coronajahr: 

(10.639 Anrufe

Mehr als die Hälfte der Anrufenden ist über 50 Jahre

:1.166 Mails
2/3 der Mailer:innen ist unter 40 Jahre, 43 % sind zwischen 15 und 29 Jahren

 

In der Altersverteilung zeigt sich, dass vorwiegend jüngere Menschen die Mailseelsorge in Anspruch nehmen, während die „älteren“ tendenziell das Medium Telefon nutzen.

Entsprechend unterschiedlich gewichtet sind die häufigsten Themen zwischen Telefon-  und MailSeelsorge. Einsamkeit und Isolation ist das häufigste Anliegen am Telefon, in der MailSeelsorge sind es Depressionen, gefolgt von Suizidalität.

 

Im Vergleich zu 2020 haben die die Seelsorge- und Beratungskontakte mit dem Schwerpunkt Corona deutlich zugenommen. 

 

Themen der Gespräche in Prozent

(Mehrfachnennungen möglich)